Nurhayat Canpolat verlässt den Mainzer Stadtrat

Nurhayat Canpolat verlässt den Mainzer Stadtrat

eingetragen in: SPD-Stadtratsfraktion | 0

In der Sitzung der SPD-Stadtratsfraktion teilte das Mitglied Nurhayat Canpolat mit, dass sie ihr kommunalpolitisches Engagement im Mainzer Stadtrat beendet. Sie gehörte seit April 2013 dem Mainzer Stadtrat an.

„Das Ausscheiden von Nurhayat Canpolat ist ein Verlust für die SPD-Stadtratsfraktion.“, teilte Alexandra Gill-Gers, Fraktionsvorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion mit. „Mit ihrer immer angenehmen Art war sie eine zuverlässige Stütze der Fraktionsarbeit. Dies vor allem auch im Sozialausschuss, dem Schulträgerausschuss, im Rechnungsprüfungsausschuss oder auch im Beirat für Integration und Migration, in dem sie schon seit 2009 die Interessen der SPD-Stadtratsfraktion vertrat. Dort sowie in ihrem Privat- und Berufsleben setzte sie sich stets für die Belange von Menschen mit Migrationshintergrund ein.“

In ihrer Fraktionssitzung am vergangenen Montag hatte sich die SPD-Stadtratsfraktion über die sich ergebenden personellen Änderungen beraten. Für Canpolat ist Gerhard Strotkötter in der letzten Sitzung des Mainzer Stadtrates nachgerückt, der vielen Mainzerinnen und Mainzer bereits als Laubenheimer Ortsvorsteher bekannt sein dürfte. Der 61-jährige ist seit 2009 Ortsvorsteher und setzt sich für die Interessen der SPD, aber vor allem für die Belange der Laubenheimer ein. Dies möchte er nun auch im Stadtrat tun. „Wir freuen uns auf Gerhard Strotkötter, der mit seiner Ortsvorstehererfahrung und dem Blick aus Laubenheim unsere Arbeit bereichern wird.“, erklärte Gill-Gers zu der personellen Änderung.