Kerzenlicht

Johannes Klomann: Die Morde in Hanau sind erschütternd

eingetragen in: Aktuelles, SPD-Unterbezirk

Der Mainzer SPD-Vorsitzende Johannes Klomann erklärt zu den Ereignissen in Hanau: „Die Morde in Hanau sind erschütternd. Ich trauere um die Toten, die brutal aus dem Leben gerissen wurden. Meine Gedanken sind bei den Angehörigen und Freunden, denen ihnen nahestehende Menschen geraubt wurden. Meine Wünsche begleiten die, die verletzt wurden. Meine Solidarität gilt den Menschen in Hanau und allen Menschen, die durch rassistischen Hass bedroht werden.

Sollte sich der Verdacht erhärten und der Täter rechtsterroristisch motiviert gewesen sein, so wird einmal mehr deutlich, dass durch die Hetze von radikal rechten Parteien Menschen ermuntert werden, solche Anschläge zu verüben. Der Staat hat die Aufgabe, seine Bürgerinnen und Bürger vor jedwedem Terrorismus zu schützen, genauso wie wir alle die Pflicht haben, die freiheitlich-demokratische Grundordnung in unserem Land zu wahren und zu verteidigen.

Dazu gehört, dass wir uns als Menschen gerade im Rhein Main Gebiet zur Freiheit bekennen, vielfältig und unterschiedlich zu sein und uns von Terroristen oder verblendeten rechtextremen Parteien nicht auseinander dividieren lassen.“