SPD-Stadtratsfraktion mit neuen stellvertretenden Vorsitzenden

eingetragen in: SPD-Stadtratsfraktion

Die SPD-Stadtratsfraktion hat am Montag ihre stellvertretenden Vorsitzenden neugewählt, nachdem bereits Anfang Juni Alexandra Gill-Gers bei der konstituierenden Sitzung als Vorsitzende einstimmig wiedergewählt wurde. Als neugewählte Stellvertreter bilden nun Jana Schneiß und Marc Bleicher gemeinsam mit Gill-Gers die SPD-Fraktionsspitze.

„Ich freue mich darüber, dass sich meine Fraktion gemeinschaftlich und einstimmig dafür entschieden hat, mit der Wahl der Stellvertreter zwei Signale zu senden: Zum einen geht es um das Zusammenrücken von Fraktion und Partei, um die inhaltliche Arbeit zu stärken und zum anderen darum, dass wir auch das innerstädtische, eher studentisch und weniger gebundene Milieu vertreten wissen wollen. Auf der einen Seite haben wir in Person von Jana Schneiß frischen Wind und die Anbindung an das moderne urbane Innenstadtleben. Auf der anderen Seite haben wir mit Marc Bleicher einen dreifachen Familienvater aus Finthen, der bereits jetzt schon politisch äußerst erfahren und über Parteigrenzen hinaus bekannt und gut vernetzt ist“, erklärt die Fraktionsvorsitzende.

Die 27-Jährige in der Neustadt verwurzelte Juso-Vorsitzende Jana Schneiß zeigt sich hoch erfreut über ihre Wahl und erklärt: „Mainz steht auch für ein junges und urbanes Lebensgefühl. Das zeigt sich in vielen Stadtteilen. In den nächsten fünf Jahren ist mir wichtig, dass wir dieses Lebensgefühl und die damit verbundenen Werte und gesellschaftlichen Zielsetzungen in unsere Arbeit genauso einbinden wie die Mainzer Traditionen. Die Mainzer Stadtpolitik ist modern, das müssen wir aktiv zeigen – eben indem wir uns um günstigen Wohnraum, einen guten, klimafreundlichen ÖPNV sowie Freizeitplätze für alle Mainzerinnen und Mainzer kümmern.“

Weitere wichtige Themen, die in den nächsten Jahren weiter umgesetzt werden müssen, sind für den 42-jährigen Finther Marc Bleicher der weitere Ausbau der Kinderbetreuung sowie der Schulen. Außerdem stellt für Bleicher, der zugleich auch Vorsitzender der SPD Mainz ist, seine Wahl ein wichtiges Signal auch an die Partei dar: „Durch die engere Verknüpfung von Fraktion und Partei wird es jetzt noch besser und einfacher sein, schneller bilateral zu kommunizieren, sei es von der Partei in die Fraktion oder umgekehrt.“

In Anbetracht der Neuaufstellung ist es der Fraktionsvorsitzenden Gill-Gers ein großes persönliches Anliegen, sich nochmals herzlichst bei ihren beiden ehemaligen Stellvertretern Martina Kracht und Martin Kinzelbach zu bedanken: „Sie haben mir immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Insbesondere in der Zeit, als ich den Sprung ins kalte Wasser als neue Fraktionsvorsitzende vor drei Jahren gewagt hatte, konnte ich mir immer der Unterstützung der beiden sicher sein. Beide werden uns weiter als fachpolitische Sprecher sowie als Stadtrats- und Fraktionsmitglieder erhalten bleiben. Ich freue mich auf die weiterhin vertrauensvolle Zusammenarbeit“, so Alexandra Gill-Gers.