Symbolbild: Grundschulkinder

SPD-Fraktion erfreut über Frischeküchen-Pilotprojekt

eingetragen in: SPD-Stadtratsfraktion

„Wir begrüßen sehr, dass es allen Beteiligten der Arbeitsgemeinschaft des Jugendhilfeausschusses gelungen ist, einen Konsens zu erarbeiten und dass das Pilotmodell ‚Frischeküchen in Kitas‘ damit in die Wege geleitet wurde“, zeigt sich Jana Schneiß, die neue jugendpolitische Sprecherin der SPD-Stadtratsfraktion, begeistert über die bekannt gewordenen Ergebnisse der AG Verpflegung. „Wir würden uns zudem freuen, wenn die Ergebnisse in aller Ausführlichkeit in einer der nächsten Sitzungen des Jugendhilfeausschusses vorgestellt werden.“

„Die hochwertige und gesunde Ernährung von unseren Kindern in den städtischen Kindertagesstätten ist für uns ein ganz wichtiges Thema“, erklärt Schneiß weiter. Deshalb sei auch im Stadtrat in einem gemeinsamen Antrag von Ampel-Koalition und der CDU die Gründung dieser Arbeitsgemeinschaft beschlossen worden, damit eine gemeinsame sowie breite Informationsbasis zur Entscheidung über die Zukunft des Kitaessens geschaffen werden konnte. So gab es im Vorfeld viel Klärungsbedarf zu verschiedensten Anliegen wie beispielsweise baulichen Maßnahmen, finanziellen Auswirkungen, aber auch Fälle von Allergien und Unverträglichkeiten von Kindern.

„Ich möchte auf diesem Weg auch nochmals allen Beteiligten, von den politischen Parteien über den Stadtelternausschuss und der Verwaltung bis hin zum Vorsitzenden Herrn Victor Piel, ganz herzlich für die konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit danken“, so die jugendpolitische Sprecherin abschließend. „Dank dieser tollen Zusammenarbeit haben wir nun, auf unserem Wege hin zur Verpflegung aller Mainzer Kita-Kinder mit frisch gekochtem Essen, den ersten und vor allem wichtigsten Schritt gemacht.“

Bildnachweis: colourbox .