Mainzer SPD gratuliert Dezernenten zur Wahl

Mainzer SPD gratuliert Dezernenten zur Wahl

eingetragen in: SPD-Unterbezirk | 0

Die Mainzer SPD gratuliert Dr. Eckart Lensch zur Wahl als Sozialdezernent und den beiden Dezernenten Marianne Grosse und Günter Beck zur Bestätigung in ihren Ämtern als Kultur- und Baudezernentin sowie als Bürgermeister und Finanzdezernent. „Das Votum im Stadtrat ist ein klarer Vertrauensbeweis“, erklärte das Vorstandsmitglied der Mainzer SPD Klaus Euteneuer. „Die Ampelkoalition hat drei ausgewiesene Fachleute, zuverlässige Verwaltungsexperten und entschiedene Demokraten gewählt. Die Menschen in Mainz können damit rechnen, dass die Aufgaben in diesen drei Dezernaten wie auch in den anderen Dezernaten der Stadtverwaltung weiter in ihrem Sinne wahrgenommen werden.“

Die Antwort auf die Frage, wer in ein politisches Amt gewählt werde, entscheide auch über die Antwort auf die Frage, wie die Zukunftsaufgaben gelöst würden, so Euteneuer. „Die Ampelkoalition hat ihre Ziele in einer Vereinbarung formuliert. Hinzu kommen Aufgaben, die sich aus aktuellen Entwicklungen ergeben. Der Stadtvorstand steht dafür ein, dass sachgerechte Lösungen gefunden und umgesetzt werden.“

Eckart Lensch, bisher Vorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion, tritt die Nachfolge des langjährigen Sozialdezernenten Kurt Merkator (SPD) an. Marianne Grosse (SPD) und Günter Beck (Grüne) blicken bereits auf eine Amtsperiode zurück. Neben Oberbürgermeister Michael Ebling, der auch Vorsitzender der Mainzer SPD ist, gehören Umwelt- und Verkehrsdezernentin Katrin Eder (Grüne) und Wirtschaftsdezernent Christopher Sitte (FDP) dem Stadtvorstand an.

Das Foto zeigt (von links) Michael Ebling, Marianne Grosse, Kurt Merkator und Eckart Lensch.