Corinne Herbst

Mainzer SPD nominiert Corinne Herbst für die Europawahl

eingetragen in: SPD-Unterbezirk | 0

Die 45-jährige Corinne Herbst soll für die Mainzer SPD bei der Europawahl im kommenden Jahr kandidieren. Dafür hat sich der Unterbezirksvorstand der Partei während seiner jüngsten Sitzung einstimmig ausgesprochen. „Mit Corinne Herbst stellen wir den Bürgerinnen und Bürgern in Mainz und Rheinhessen eine kompetente, erfahrene und engagierte Persönlichkeit vor“, erklärte der Mainzer SPD-Vorsitzende Marc Bleicher. „Seit vielen Jahren ist sie ehrenamtlich politisch aktiv, in ihrem Heimatstadtteil Ebersheim wie auch auf städtischer Ebene. Gleichzeitig kennt sie die politische Arbeit auch aus beruflicher Perspektive. Auf diese Basis kann sie im Europäischen Parlament aufbauen. Europa braucht fähige und einsatzfreudige Politikerinnen und Politiker wie sie.“

Corinne Herbst bezeichnete das Ansehen Europas als zentralen Faktor. „Ich möchte die Menschen in Rheinhessen und darüber hinaus wieder für Europa begeistern“, sagte sie. „Ich möchte ihnen wieder klarmachen, welche Möglichkeiten Europa für sie im Großen und im Kleinen bietet.“ Weiter verwies Herbst auf die große soziale Dimension Europas. Die hohe Jugendarbeitslosigkeit etwa in Frankreich oder in Italien führe zu Perspektivlosigkeit. „Eine europäische Arbeitsmarktbehörde, deren Einsetzung die Kommission gerade plant, kann und muss hier grenzübergreifend neue Perspektiven schaffen und die Umsetzung der Arbeitnehmerrechte überwachen.“ Die Wirtschaft wachse, in Deutschland vielleicht schneller als in anderen Ländern, allerdings komme der Aufschwung nicht überall in den Gesellschaften an.

Weiter verwies Herbst auf die europäische Tradition der Stadt. „Mainz zeichnet für mich aus, dass es hier ‚ein Europa im Kleinen’ gibt. Die Mainzerinnen und Mainzer sind im Umgang mit Anderen immer sehr weltoffen und ansprechbar. Und so sind sie für mich Beispiel gebend für ganz Europa.“

Die Bürgerinnen und Bürger der EU wählen am 26. Mai 2019 das Europäischen Parlament. In Rheinland-Pfalz findet daneben gleichzeitig die Kommunalwahl statt.