Kerzenlicht

Mainzer SPD zum Tod von Johannes Gerster: „In den Dienst der Stadt gestellt“

eingetragen in: SPD-Unterbezirk

Als Persönlichkeit, die über viele Jahrzehnte hinweg für Mainz gewirkt hat, hat der kommissarische SPD-Vorsitzende Dr. Eckart Lensch den verstorbenen CDU-Politiker Johannes Gerster gewürdigt. „Mainz war Johannes Gersters Heimatstadt und Ausgangspunkt seines politischen Wirkens“, sagte Lensch. „Seine Funktionen, darunter langjähriger Vorsitzender seiner Partei in Mainz und Bundestagsabgeordneter, hat er streitbar, entschlossen und sachkundig ausgefüllt. Nach seinem Tod bleibt die Erinnerung an einen Menschen, der sich in den Dienst der Stadt gestellt hat. Und nicht nur der Stadt, sondern auch des Landes Rheinland-Pfalz und der Bundesrepublik Deutschland. Dies wird wie auch sein Engagement für Israel unvergessen bleiben. Mein Mitgefühl gilt in diesen Tagen seinen Angehörigen und Freunden.“