Kostenlose WLAN-Hotspots der Mainzer Stadtwerke

Kostenlose WLAN-Hotspots der Mainzer Stadtwerke

eingetragen in: SPD-Stadtratsfraktion | 0

„Die Mainzer SPD-Stadtratsfraktion begrüßt, dass die Vision einer flächendeckenden sowie kostenfreien WLAN-Versorgung im Mainzer Stadtgebiet einen großen Schritt vorangekommen ist“, erklären die beiden stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Stadtratsfraktion, Martina Kracht und Martin Kinzelbach. Die Mainzer Stadtwerke ermöglichen ab Aschermittwoch jeder Person, die sich in Reichweite der ersten 40 Stadtwerke-WLAN-Hotspots befindet, den kostenlosen Zugang. Bis Ende März sollen nochmals elf weitere Standorte folgen. Somit stehe der heutzutage essentielle Zugang zum Internet nun auch für Besucher aus aller Welt zur Verfügung, um sich beispielweise online vor Ort über die Mainzer Sehenswürdigkeiten informieren zu können, zeigen sich die beiden stellvertretenden Vorsitzenden erfreut.

Die Forderung im Stadtgebiet kostenfreies Internet anzubieten war bereits auf Initiative der SPD-Stadtratsfraktion in einen gemeinsamen Stadtratsantrag der Ampel-Koalition im September 2013 eingeflossen, der im Stadtrat eine breite Mehrheit fand. „Die Verfügbarkeit und der Zugang zum Internet sind von großer Bedeutung, sie sind Teil des modernen städtischen Lebens und der Grundversorgung“, erläutern Kracht und Kinzelbach den damaligen Stadtratsantrag.

„Das neue Angebot der Mainzer Stadtwerke bietet nun eine hervorragende Ergänzung zu den bereits bestehenden Angeboten kommerzieller und ehrenamtlicher Akteure in diesem Bereich. Eine weitere Vernetzung dieser wäre wünschenswert, um in absehbarer Zeit nicht mehr von einem Hot Spot zum nächsten zu gehen, sondern sich durch den konsequenten Ausbau an jeder x-beliebigen Stelle in der Innenstadt in das Internet einloggen zu können. Das wäre ein großer Gewinn für Mainz, nicht nur für Touristen, sondern auch für alle Mainzerinnen und Mainzer, die auch unterwegs gerne online sein möchten“, so Kracht und Kinzelbach abschließend.