SPD-Fraktion begrüßt Einigung bei Freitreppe

eingetragen in: SPD-Stadtratsfraktion

Die SPD-Fraktion begrüßt die Einigung auf eine Freitreppe im Rahmen der Neugestaltung des Jockel-Fuchs-Platzes. „Wir waren die erste Fraktion im Mainzer Stadtrat, die bereits vor über drei Jahren diese bürgernahe Lösung vorgeschlagen und zugleich gefordert hat. Wir freuen uns sehr, dass die Denkmalschutzbehörde nach zähen Verhandlungen nun auch den großen Mehrwert erkannt hat, den die Öffnung des Jockel-Fuchs-Platzes mit sich bringt“, sagen Dr. Matthias Dietz-Lenssen, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Mitglied im Beirat zur Rathaussanierung sowie Christine Zimmer, baupolitische Sprecherin der SPD-Stadtratsfraktion. „Zugleich möchten wir allen beteiligten Akteuren herzlich für ihr jahrelanges Engagement danken, durch welches das Ziel endlich in greifbarer Nähe ist.“
Ziel der Mainzer SPD-Stadtratsfraktion ist es, dass sowohl mit der Rheinufergestaltung, als auch mit der Sanierung des Rathauses, der ganze Platz offener, grüner und barrierefreier gestaltet wird. „Die nun erfolgte Einigung zwischen Stadt, Denkmalschutz, GDKE und dem Behindertenbeauftragten ist ein wichtiger Schritt, um diesem bedeutenden und repräsentativen Bereich des Mainzer Lebens endlich die Aufenthaltsqualität für die Bürgerinnen und Bürger zu verleihen, die dieser verdient hat“, schließen Christine Zimmer und Dr. Matthias Dietz-Lenssen.